Presseartikel vom 01.09.2020 Einbecker Morgenpost

Zirkus Charles Knie »hautnah« erleben

Circus-Land und Sommer-Varietés waren ein großer Erfolg | Darbietungen begeistern die Zuschauer

Volksen. Zirkus »hautnah« zu erleben, das war etwas Besonderes für die Gäste des Varieté-Abends in Volksen und für die Gewinner der Verlosung der Einbecker Morgenpost. Verena und Alea Eggert, Ute und Reinhold Galinski sowie Barbara und Günter Kerl waren begeistert von den Darbietungen. Sie trafen unter anderem Moderatorin Rebecca Siemoneit-Barum und Soffien von den Messoudi-Brothers, und sie waren fasziniert, wie Rachel Belle-Barum über ihren Köpfen Artistik in einem goldenen Käfig präsentierte.

Direktor Sascha Melnjak zog ein »mega-positives« Fazit. Im Circus-Land und bei den Varieté-Shows verbrachte man eine »tolle Zeit«. Nicht nur aus der Region kamen die Gäste, sie reisten teilweise von weither an. Zahlreiche »Wiederholungstäter« gab es.

Im kommenden Jahr sei eine Wiederholung möglich, kündigte er an. Ins Circus-Land kamen in den eineinhalb Monaten mehrere Tausend Menschen, die Varieté-Abende waren immer schnell ausverkauft. Teilweise hätte man das Dreifache an Karten veräußern können.

Nach Unterhaltung und Entertainment »lechzen« in der momentanen Situation viele Menschen. Gern habe man ihnen etwas Außergewöhnliches geboten. Der Zirkus Charles Knie erfreue sich großer Beliebtheit und stehe für hohe Qualität. Viel Liebe und Herzblut wurden in die Vorbereitung von Circus-Land und Varieté-Abend hineingelegt, so Melnjak, unzählige positive Rückmeldungen gab es. Das Feedback stelle eine große Motivation für alle Akteure dar.
Melnjak dankte allen, die zum Erfolg beigetragen haben. Die Varieté-Abende waren ein »Neuland« für Zirkus Charles Knie, dank der Unterstützung von vielen Personen erlebte man eine außergewöhnliche Zeit.

Großes Lob gab es für Licht- und Tontechnik. Christoph Schwerdtfeger und Frank Meyer brachten mit ihrem Equipment sowie mit Professionalität und hoher Qualität die Varieté-Abende zum Strahlen. Bewusst wählte man Zulieferer und Betriebe wie zum Beispiel das Einbecker Brauhaus, Weinhaus Jörns oder Fleischerei und Party-Service Breitzke aus, das spiegele die Verbundenheit mit der Region wider.

Melnjak lobte die Nachbarn in Volksen für das gute und freundschaftliche Miteinander. In den vergangenen eineinhalb Monaten war täglich viel los; unzählige Personen finden es schade, dass die schöne Zeit vorbei sei. Mehrfach besuchten sie das Circus-Land oder genossen die schönen Sommer-Abende beim Varieté.
»Die Menschen hier sind sehr sympathisch«, lobte Melnjak. Es gab durch den Zirkus Barum eine lange Zirkus-Tradition, die werde von Charles Knie gern weitergeführt. Die Menschen hier lieben »ihren« Zirkus.

Total begeistert über den Riesenerfolg war auch Moderatorin Rebecca Siemoneit-Barum. Sie war glücklich, zusammen mit ihrer Tochter Rachel ein Teil davon gewesen zu sein. Zirkus Charles Knie stehe für hohe Qualität und Perfektion. Mit »tollen Akteuren und tollen Team« übertreffe er sich jedes Mal wieder. Großes Engagement und viel Herzblut zeichne Charles Knie aus. »Es war eine Ehre und ein Genuss, dabei sein zu dürfen«, sagte Siemoneit-Barum.

Über den Gewinn der Eintrittskarten hatte sich Ute Galinski sehr gefreut. Zusammen mit ihrem Mann genoss sie die Darbietungen und war begeistert, Zirkus und Artisten »hautnah zu erleben«. Eine Überraschung und eine große Freude war der Gewinn der Eintrittstickets auch für Barbara Kerl. Vor der Show freute sie sich über auf einen unterhaltsamen und schönen Abend. Angetan war sie von der besonderen Atmosphäre und den zahlreichen außergewöhnlichen Darbietungen.

Mehrfach nahm an Verlosungen auch schon Verena Eggert teil. Jetzt spielte das Glück mit; das Varieté besuchte sie zusammen mit ihrer Tochter Alea. Beide waren gespannt auf die Vorführungen – vor allem auf Jonglage und Akrobatik der Messoudi-Brothers. Vor der Show trafen sie Soffien Messoudi, der von den Aufzeichnungen zu »La France a un incroyable Talent« in Paris berichtete und ankündigte, dass die drei Brüder, die in Kohnsen wohnen, auch bald am deutschen Supertalent teilnehmen. Dafür haben sie etwas ganz Neues einstudiert und sind gespannt, wie es ankommt – auch bei Juror Dieter Bohlen.
Einen außergewöhnlichen Abend verbrachten die Gäste beim Sommer-Varieté in Volksen. Sie genossen die faszinierenden Darbietungen und spendeten reichlich Applaus für die Artisten.

Die schöne Zeit mit Circus-Land und Sommer-Varieté ist vorbei, doch kündigte Zirkus Charles Knie schon den nächsten Höhepunkt an, das Winter-Wunderland. Ab dem 27. November verwandelt sich das Gelände in Volksen in ein außergewöhnliches Areal mit großer Weihnachtskugel, 40.000 funkelnden Lämpchen, Schlittschuhbahn, Verpflegungsständen, Showprogramm, Eisrutsche und weiteren Besonderheiten. Eintauchen kann man in die Magie des Winters mit Zirkus Charles Knie.

Quelle: Einbecker Morgenpost:
https://www.einbecker-morgenpost.de/einbeck/nachricht/zirkus-charles-knie-hautnah-erleben.html?utm_source=social&utm_medium=facebook&fbclid=IwAR0FMjHfBVfJzZAWEF9Xd3q8ccilEYpLbi5CzcCs_ZOmwDss7DHpeo9wu1U

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.